top of page

Frauke Moritz
Hundetrainerin in Ausbildung

Frauke mit ihrer Bulldogge Hetty

In meiner Kindheit bin ich von unterschiedlichen Hunden begleitet worden – verschiedene Cocker Spaniel in braun, rot und schwarz-weiß. 

Ich lernte schnell, dass auch sehr kinderliebe Hunde manchmal auch ein Ruhebedürfnis haben, man auch Hunden gegenüber gewisse Regeln einhalten muss und sie kein Spielzeug sind. Besonders faszinierend fand ich die unterschiedlichen Charaktere dieser Hunde: einer jagdlustig und kaum zu stoppen, einer sehr gutmütig und der dritte im Alter etwas gereizt. Es machte mir Spaß mit ihnen spazieren zu gehen und ihnen kleine Tricks beizubringen.

Im Berufsleben war dann lange kein Hund möglich, aber als ich endlich die Möglichkeit dazu bekam, musste auch wieder ein Hund her. Ich habe mich für eine Englische Bulldogge entschieden, eine Rückzüchtung, damit die rassetypischen Erkrankungen hoffentlich bei uns kein Thema werden. Hetty ist 2016 geboren und kurz darauf bei uns eingezogen. Auf das Reinigen der Nasenfalte muss geachtet werden und ein Ellbogengelenk entzündet sich immer mal wieder, durch die längeren Beine und den nicht ganz so kräftigen Körperbau ist sie allerdings deutlich sportlicher als reinrassige Englische Bulldoggen.  Hetty ist seit Anfang an Bürohund und wie von einer Englischen Bulldogge erwartet, sehr ruhig und entspannt. Ein Ball allerdings lässt sie zu einer Sportskanone werden.

Irgendwann zeigte Hetty Verhaltensweisen, die ich mir nicht erklären konnte und so sprach ich mit einigen Experten und las sehr viel über Hunde, Hundehaltung und Ernährung, bis ich mich schließlich im Oktober 2022 dazu entschloss, eine Ausbildung zur Hundetrainerin zu machen, deren theoretischen Teil ich Ende 2023 abschließen werde.

Ausbildung

Oktober 2023 - fortlaufend

Ausbildung zum Hundetrainer

Ziemer& Falke, Schulungszentrum für Hundetrainer

Dozenten: Jörg Ziemer und Kristina Falke, Leiter des Schulungszentrums und Autoren

bottom of page